reportage_1

Eingriff in die Schöpfungskammer

Der Kinderchirurg Martin Meuli hat bis heute über 30 Kinder vor der Geburt im Mutterleib operiert.

Eine Reportage von Gabi Vogt.

Als einer der ersten Chirurgen weltweit operiert Martin Meuli Kinder mit Spina bifida schon vor deren Geburt im Mutterleib.

Bis heute hat er und sein Team über 30 Operationen erfolgreich durchgeführt, und so oft schwere Behinderungen nach der Geburt verhindern können.

Er selbst nennt die Operation einen "Eingriff in die Schöpfungskammer" und begleitet seine Patienten bis ins Erwachsenenalter.

Weitere Infos

  • Reportage vom: 04.05.2017
  • Bilder von: Gabi Vogt
  • Bildlizenz: Rights Managed

Kategorie

Reportage Feature (Longform-Reportagen)

grid imagem element

Jeder Eingriff ist gleichzeitig eine Operation an der Mutter sowie am Kind. Deshalb braucht es auch Operationshelfer, Instrumente und Überwachungsgeräte für beide.

grid imagem element
reportage_1

Um den Fötus zu erreichen wird die Gebärmutter teilweise aus der Bauchhöhle gehoben.
Der folgende Schnitt in die Gebärmutter wurde schon vor der Operation mit Ultraschall genau bestimmt.

grid imagem element

Die Operation wird auch immer, für Schulungszwecke, auf Bildschirmen ausserhalb des Operationssaals übertragen.

grid imagem element
grid imagem element
grid imagem element

Nachdem die Operation am Fötus abgeschlossen ist, wird die Gebärmutter wieder fest zugenäht. Die Naht muss danach während der gesamten Schwangerschaft halten.