reportage_1

Plötzlich Digital

Ein malaysisches Dorf im Konflikt zwischen Tradition und Modern.

Eine Reportage von Kostas Maros.

Long Lamai ist zerrissen zwischen Tradition und Moderne. Das Dorf im Dschungel Borneos übersprang 200 Jahre industrielle Revolution, ist aber seit wenigen Jahren an das Internet angeschlossen. Während die Dorfältesten am Lagerfeuer singen, schiesst die jüngere Generation Selfies für Facebook. Auf beeindruckende Art zeigt Kostas Maros, wie sich das Dorf und die Bewohner durch die Digitalisierung verändern.

Weitere Infos

  • Reportage vom: 28/11/2016
  • Bilder von: Kostas Maros
  • Texte von: Kostas Maros
  • Bildlizenz: Rights Managed

Kategorie

Reportage Feature (Longform-Reportagen)

grid imagem element

Stimmungsaufnahme im Primärwald.

grid imagem element

Imang Lete geht täglich in den Urwald mit seiner Frau. Er sieht nicht mehr so gut und sie hört nicht mehr viel. So ergänzen sich die beiden bestens im Wald.

grid imagem element

Das IT-Center links im Bild, mit der Satellitenschüssel in einer stürmischen Nacht im Dorf Long Lamai.

reportage_1

Das IT-Center vom Dorf Long Lamai wurde vor 5 Jahren von der malaysischen Universität installiert. Die Universität schlug vor, das abgelegene Dorf mitten im Dschungel mit Satelliteninternet auszurüsten und so mit der Aussenwelt zu verbinden.

grid imagem element

Diana schaut mit ihrer jüngeren Schwester auf ihrem Smartphone ein youtube Video an.

grid imagem element

Privileg des Dorfhäuptlings. Er hat einen Laptop von der malaysischen Universität erhalten.

grid imagem element

Ein Penan präsentiert die Tagesbeute im Urwald Borneos.

reportage_1

Urwald und Internet, Pfeiljagd und Selfies - für Oteng Zuel (rotes T-Shirt) sind das keine Gegensätze mehr. Er sieht sich als modernen Penan.

grid imagem element

Stimmungsaufnahme im Dorf Long Lamai.

grid imagem element

Diana mit ihrer jüngeren Schwester auf dem Schulgelände im Dorf Long Lamai.