reportage_1

Schmelzende Grenzen

Die Verschiebung einer imaginären Linie

Eine Reportage von Stephan Rappo.

Grenzen existieren in verschiedenen Formen und erhalten immer wieder eine andere Bedeutung oder Rolle. Auf der Testa Grigia, wo die Schweiz an Italien grenzt, befindet sich der höchste Grenzposten Europas. Getrennt werden die beiden Länder durch eine Wasserscheide, welche sich aber durch die andauernde Gletscherschmelze stetig verschiebt. Mittlerweile gehören bereits rund sieben Hektar italienisches Land zur Schweiz und somit auch Gebäude wie die Talstation eines nahe gelegenen Sessellifts. Die Wasserscheide soll weiterhin Referenz für die Grenze bleiben, da man sich um einen sinnvollen Verlauf der Landesgrenze bemüht.

reportage_1
reportage_1
reportage_1
reportage_1
reportage_1
reportage_1