reportage_1

Queen Bee

She murders her sister, banishes her mother and makes her lovers explode in the air. The crazy life of a bee queen.

A reportage by Marc Latzel.

Ohne ihre Königin läuft bei den Bienen nichts.

Sie sorgt ihr Leben lang für stetigen Nachwuchs. Ihre Gene, und die der begattenden Drohnen, bestimmen das Verhalten ihres Volkes: ist es sanftmütig oder aggressiv, produktiv oder nicht, ist es robust und krankheitsresistent.

Einer der Herrscher über die Bienenköniginnen ist der Züchter Peter Linder.

Durch sorgfältige Selektion der Königinnen und Drohnen und allenfalls durch künstliche Befruchtung und Aufzucht im abgelegenen Kiental sorgt er für reinrassige Carnica-Königinnen.

Marc Latzel, selbst Imker, hat Peter Linder bei seiner Arbeit von der Made bis zur befruchteten Königin begleitet.

reportage_1

Der Züchter entnimmt dem Zuchtvolk mehrere Maden,

die ein bis dreiTage alt sind. Er platziert diese in leere Zuchtnäpfchen, die dann von Bienenarbeiterinnen mit Gelée Royale gefüttert und bis zur Reife umsorgt werden.

reportage_1

Peter Linder, Berner Königinnenzüchter, der mit seiner Zucht auf die Bienenrasse Carnica spezialisiert ist.

reportage_1

Zuchtrahmen mit Brutzellen für Königinnen. Bevor die Königinnen schlüpfen wird über jede Zelle ein Gitterröhrchen gestülpt, damit sich die Königinnen nach dem Schlüpfen nicht gegenseitig abstechen.

reportage_1

Nach dem Schlüpfen markiert der Züchter die frische Königin mit farbigem Leim und nummeriert sie. Die Farbe gibt das Zuchtjahr an; Rot steht für das Jahr 2018.

reportage_1

Mit der Bienenzucht sollen die genetischen Eigenschaften einer Rasse erhalten und fortgeführt werden. Im Idealfall sind das Sanftmut, steter Wabensitz, wenig Schwarmtrieb und gute Legeleistung.

reportage_1

Zusammen mit anderen Züchtern hat Peter Linder im Kiental die schweizweit erste Schutzzone für Königinnenzucht eingerichtet. Abgeschottet durch steile Berghänge können die Züchter so für eine reinrassige Carnica-Zucht sorgen.